Fachpraktiker für Lagerbereich

Fachpraktiker im Lagerbereich

Fachpraktiker im Lagerbereich


Fachpraktiker/in im Lagerbereich

ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die Ausbildungsgänge sind durch Industrie- und Handelskammern geregelt und können sich voneinander unterscheiden.

Die dreijährige Ausbildung wird in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben, bei Logistikdienstleistern oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Sie orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Fachlagerist/in.

Hinweis: Die Beschreibung des Ausbildungsberufs Fachpraktiker/in im Lagerbereich erfolgt auf Grundlage einer Kammerregelung (siehe Rechtliche Regelungen).


Anforderungen

Die Arbeit

benötigt flexible Fachkräfte, die den Anforderungen im Lager gewachsen sind. Ordnung, Struktur und Übersicht sind ein wichtiges Gut in diesem Beruf.

Wichtig sind Teamfähigkeit, Flexibilität und Dynamik, um auch im stressigen Arbeitsalltag
den Überblick und die Ruhe zu bewahren.


Ausbildungsinhalte

Ihr lernt die Waren

  • einzulagern
  • zu kommissionieren
  • kundenorientiert zu versenden

Ihr lernt

  • Warenzubuchung und Einlagerung mittels moderner Lagerverwaltungssoftware zu organisieren

Außerdem

  • erstellt Ihr Versandunterlagen und Wareneingangsprotokolle
  • lernt Ihr den Umgang mit technischen Geräten (z.B. Handscannern zur Kommissionierung und Flurförderfahrzeugen zum Transport der Waren)
  • überwacht und kontrolliert Ihr den Warenbestand
  • lernt Ihr den wirtschaftlichen Einsatz von Arbeitsmitteln

Ausbildungsstätte

Die Ausbildung

findet in unserem Lager in Winnenden statt. Hier werden auf über 1800m² mehr als 30.000 verschiedene Artikel gelagert. Täglich werden bis zu 500 Aufträge erfasst und abgewickelt. So können wir eine praxisnahe Ausbildung garantieren.


Prüfung

Nach 3 Jahren findet eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer statt.


Lade hier unseren Flyer herunter und erfahre mehr